47 Fragen an Kleinmachnow

47_fragen_an_kleinmachnow_gross

Eigentlich sollte ich nur einer Freundin bei ihrem Ausstellungsaufbau im Rathaus Kleinmachnow helfen. In der dreitägigen Arbeit im Rathaus wurde mir dabei eine Rolle zuteil, die mich zu dieser Arbeit führte.

Ich konnte den Arbeitsalltag der Gemeindebeamten in dieser Stadt verfolgen. Türenklappen, Gespräche auf der Toilette oder im Aufzug und die Erzählungen des Hausmeisters und der Putzfrauen liessen immer mehr Fragen aufkommen, die die Struktur dieser „mustergültigen“ Gemeinde hinterfragen. Als subtile Intervention nutzte ich den grossen LCD Screen im Eingangsbereich auf dem normalerweise die Gemeindenachrichten laufen, um eine Frage nach der anderen ablaufen zu lassen. Lediglich durch das Geräusch einer klickenden  Schreibmaschine fällt in der Stille des Flurs der veränderte Bildschirm auf, auf den die Mitarbeiter/innen des Rathauses sonst nie schauen.