Zweifel ist der Wolf aller Anfänge

Zweifel ist der Wolf aller Anfänge (3)

Animation, DV PAL s/w, 0:57 min.

2006

Zweifel ist der Zustand der inneren Ungewissheit und Unsicherheit. Ein Zwischenraum also, der oft schwer auszuhalten ist. Gleichzeitig ist es ein Raum des temporären In-Frage-Stellens der eigenen Annahmen, das uns die Widersprüchlichkeit aller unserer Erkenntnis zeigt. Diese Ungewissheit wirken zu lassen ist Teil meiner Arbeitsweise geworden. Der Zweifel ist nicht, wie vor der Aufklärung angenommen ein Übel, das schnell beseitigt werden sollte. Ich denke, ich brauche den Zweifel zur Erlangung von Klarheit. Er kann ein Mittel zur Entwicklung sein, wenn man seine innewohnende Möglichkeiten zu nutzen weiß. Aus einer Reihe von einfachen schwarz-weiß Zeichnungen entstand eine Animation mit unterlegtem Ton. Die Einfachheit der Zeichnung widersteht der Komplexität des Zweifels und betont diese dadurch. In diesem kurzen Animationsfilm frage ich, ob der Zweifel ein Zustand ist, der nach Änderung verlangt? Gibt der Zweifel genug Antrieb zu notwendigen Handlungen? Was passiert, wenn es sich im Kreis dreht und es nicht zur Handlung kommt?